Brasilien – immer eine Reise Wert

Der Norden Brasiliens wird zum Großteil vom Amazonas (einer der längsten Flüsse der Erde) und seinem Tiefland dominiert. Dies gliedert die nördliche Region in drei Geländestufen, die tiefste Ebene hierbei ist die Lgapó, diese besteht vorwiegend aus sumpfigen Landschaften mit einheitlicher Flora.

Sie ist die größte, südöstlich gelegene Stadt Brasiliens, elf Millionen Menschen wohnen hier und sie kommen aus aller Herren Länder, sie ist der reiche Motor Brasiliens und ihr Name heißt aus dem Portugiesischen übersetzt „Heiliger Paulus“: Sao Paulo.

Die brasilianische Großstadt Curitiba zählt derzeit rund 1,7 Millionen Einwohner und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Parana. Die Stadt auf einer Hochebene im Landesinneren liegt 90 Kilometer entfernt vom Hafen Paranagua. Test und Umweltprogramme belegen, dass Curibita weltweit die Stadt mit der höchsten Lebensqualität darstellt.

Recife in Brasilien ist die Hauptstadt des Bundeslands Pernambuco. Die Hafenstadt im atlantischen Ozean mit mittlerweile über 1,5 Millionen Einwohnern wurde 1537 von Portugiesen gegründet.

Brasilia ist die Hauptstadt Brasiliens. Sie wurden in den 1960er Jahren komplett am Reißbrett entwickelt und verwirklicht. Mit ca. 2,5 Mio. Einwohnern ist es eine der größten Städte Brasiliens. Brasilia bildet den Bundesdistrikt Distrito Federal do Brasil mit einer Gesamtfläche von ca. 5800 Quadratkilometern. Umgeben wird Brasilia vom Bundesdistrikt Goiás. Geographisch gesehen liegt Brasilia auf ca. 1158m Höhe auf einem Hochplateau.

Die Stadt Cuiabá, mit ihren rund 27.000 Einwohnern, liegt ca. 165 m über dem Meeresspiegel im Pantanal-Gebiet, welches sich im Bundesstaat Mato Grosso befindet. Die 12.790 km² aufweisende Hauptstadt Mato Grossos erstreckt sich vom Norden des Pantanal-Gebiets bis zum Rio Cuiabá, der nicht weit vom Stadtzentrum enfernt ist.

Wer in seinem Urlaub architektonisch sehenswerte Gebäude, gepaart mit Badespaß und Erkundungen des nahen Dschungels sucht, der ist im brasilianischen Manaus genau richtig. Die Millionenstadt im Norden Brasiliens ist Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas. Am Fluss Rio Negro gelegen, der in den Amazonas mündet, und umgeben von Urwald, bietet die Stadt Manaus eine einmalige Lage.

Wer in den Urlaub fährt braucht heutzutage stabile Koffer und Reisetaschen da diese auf dem Weg in den Urlaub immer stärkeren Belastungen ausgesetzt sind.

Die Stadt Natal liegt an der nordöstlichen Atlantikküste Brasiliens und ist mit knapp 800.000 Einwohner die Hauptstadt des Bundesstattes Rio Grande de Norte. Im Ballungsraum der Stadt liegt die Einwohnerzahl bei ca. 1,2 Mio Menschen. Natal ist die statistisch sicherste Hauptstadt des Landes.

Die Stadt Porto Alegre liegt ost-südlich auf dem südamerikanischen Kontinent in Brasilien. Sie ist die Hauptstadt des Bundeslandes Rio Grande do Sul und wurde am 26. März 1772 gegründet. In der Küstenstadt leben ca. 1,5Millionen Einwohner, unter denen viele deutsche, italienische und polnische Auswanderer leben.