Entdecken Sie Rumänien

Reisen in Rumänien gibt Ihnen die Gelegenheit viele interessante und wunderschöne Orten zu sehen. Das Land bietet für jeden etwas: wunderschöne Landschaften, Museen, alte Städte, Burgen, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Kino, Einkaufszentren und vieles mehr. Diejenigen die ein abenteuerlichen Geist haben werden sich sicherlich nicht langweilen.

Wenn Sie nach Rumänien fahren, dann müssen Sie unbedingt diese Orte besuchen:

Donau-Delta: Die Wasser der Donau bilden die größten und am besten bewahrten Deltas aus Europa und fließen in das Schwarze Meer. Das Donaudelta beherbergt über 300 Vogelarten sowie 45 Süßwasserfische in seinen zahlreichen Seen und Sümpfen. Es ist eine UNESCO Weltkulturerbe.

Die Sighisoara Zitadelle befindet sich im alten historischen Zentrum der Stadt Sighisoara. Es wurde im 12. Jahrhundert von sächsischen Kolonisten erbaut und wurde als UNESCO-Weltkulturerbe im Jahr 1999 bezeichnet. Es ist ein einzigartiges Fenster in die Vergangenheits Geschichte und Kultur der Siebenbürger. Es war der Geburtsort von Vlad Tepes, auch als Dracula für manche bekannt.

Die Schwarze Kirche aus Brasov hat eine bewegende und interessante Geschichte. Es war zwischen 1385 und 1477 auf dem Gelände einer früheren Kirche (zerstört von mongolischen Invasionen in 1242) gebaut. Der Bau der Marienkirche (der deutsche Name des Ortes) wurde durch umfangreiche Schäden durch Türkeneinfälle im Jahr 1421 verursacht. Die Kirche wurde schwer beschädigt und seine Mauer war vor dem Feuer geschwärzt – Die Kirche wurde im Jahre 1689 umbenannt, als die Habsburg Invasoren die Kirche und fast die ganze Stadt angezündet haben. Die Restaurierung der Kirche dauerte fast 100 Jahre und die meisten von der Kirche Artefakte stammen aus dieser Zeit.

Rasnov Burg liegt etwa 15 km von der Stadt Brasov entfernt und ist etwa gleich weit von der Bran Burg. Im 14. Jahrhundert verwendeten deutschen Dokumenten der Name Rasnov, aber der moderne deutsche Name der Rosenau entsteht aus einem Volksetymologie; der Name wurde von dem deutschen Wort „Rose“ beeinflusst. In Rosenau wurde die Zitadelle um das Jahr 1215 vom Deutschen Orden erbaut. Die Zitadelle wurde nur einmal in ihrer Geschichte eingenommen, um das Jahr 1600 von Gabriel Báthory.

Bran Schloss, in der Nähe von Bran gelegen, ist ein nationales Denkmal und Wahrzeichen in Rumänien. Sehr oft als „Dracula’s Castle“ bekannt, wird es als die Heimat der Titelheld in Bran Stoker’s Dracula, die zu hartnäckigsten Mythen geführt hat, dass es einst die Heimat von Vlad Tepes, der Herrscher der Walachei war. Es sagt man, dass Vlad Tepes selbst Dracula war. Das Schloss ist heute ein Museum für Touristen und zeigt Kunst und Möbel, die von der Zeit der Königin Maria gesammelt wurden. Touristen können den Innenraum individuell oder durch eine geführte Tour sehen. Am Fuße des Hügels ist ein kleinen draußen Museum und ein Park, die traditionelle rumänische Bauer Strukturen (Hütten, Scheunen usw.) und Objekte aus dem ganzen Land präsentieren.

Peles Schloss aus Sinaia: Dieses Schloss ist von vielen als eine der schönsten Burgen in ganz Europa gesehen. Es war die letzten Ruhestätte für mehrere rumänische Monarchen, einschließlich auch für König Carol I., der hier in 1914 starb. Der Bau des Schlosses begann im Jahre 1873 unter dem direkten Befehl des Wiener Architekten Wilhelm Doderer und wurde in 1876 von seinem Assistenten, Johann Schultz de Lemberg fortgesetzt. Der Standort für die Burg wurde von den deutschen Fürsten Carol I. von Hohenzoller gewählt. Der Name des Schlosses wurde von dem Fluss, der durch den Innenhof gelangt beeinflusst.

Sibiu ist eine der größten Städte in Siebenbürgen und hat eine Bevölkerung von etwa 150.000. Es ist etwa 282 km nordwestlich von Bukarest. Es ist eines der wichtigsten kulturellen und religiösen Zentren in Rumänien sowie ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Zentrum von Rumänien. Die Stadt war früher das Zentrum der Siebenbürger Sachsen in Rumänien bis zum Zweiten Weltkrieg. Sibiu wurde die Europäische Kulturhauptstadt 2007 ernannt zusammen mit Luxemburg. Die Architektur wurde durch die deutschen Kolonisten die hier gelebt und gearbeitet haben beeinflusst. In Sibiu, können Sie den Brukenthal Museu, die lutherische Kirche erbaut im 14. Jahrhundert, die römisch-katholische Kirche und den traditionellen Art Museum besuchen. Rund Sibiu, gibt es auch salzige Seen in Ocna Sibiului oder ein berühmter Kurort in Balea-See.

Also, warten Sie nicht mehr! Machen Sie sich das Gepäck und fahren Sie nach Rumänien!