Paris – Die Stadt der Liebe entdecken

„Ganz Paris träumt von der Liebe“ wird in einem bekannten Hit der 1970er Jahre getitelt. Doch nicht nur für Verliebte ist die Hauptstadt Frankreichs ein beliebtes und facettenreiches Reiseziel. Die berühmten Sehenswürdigkeiten wie der „Tour Eiffel“ oder der „Arc de Triomphe“ werden durch das kulturelle Angebot der Stadt an der Seine mehr als ergänzt.

Klassische Kunstwerke, wie beispielsweise die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci, können im weltbekannten Louvre besichtigt werden. Das berühmte Museum beherbergt weltberühmte Kunstwerke aus vielen Epochen auf mehr als 60.000 qm. Das Gebäude, das den Königen als Stadtresidenz diente, ist leicht an seiner gläsernen Pyramide auf dem Vorplatz auszumachen. Etwas außerhalb von Paris liegt das weltbekannte Schloss Versailles das Ludwig der XIV, auch als Sonnenkönig bekannt, um 1660 vom Jagdschloss zur königlichen Residenz umbauen, ließ. Touristen, die sich bei ihrer Städtereise nach Paris vorab auf die Innenstadt konzentrieren möchten, können auch zu Fuß viele Sehenswürdigkeiten erreichen. Eine Fahrt auf der Seine mit einem der vielen Touristenboote ist nicht nur für Verliebte zu empfehlen. An der Seine, dem Fluss, der die Stadt in eine nördliche und eine südliche Hälfte teilt, liegen zahlreiche historische Bauwerke. Die Kathedrale von Notre Dame liegt auf einer kleinen Insel inmitten des Flusses und wurde im gotischen Baustil von 1163-1345 errichtet. Zahlreiche Könige wurden in der Kathedrale vermählt und Napoleon Bonaparte krönte sich hier im Jahre 1804 zum Kaiser. Der Eiffelturm an den „Champs de Mars“ einer wunderschönen Parkanlage, oder die Gärten des Trocadero sind von hier aus genauso schnell zu erreichen wie der Tour Montparnasse.

Wer die Städtereise als Shoppingtour nutzt, kommt in Paris voll auf seine Kosten. Die bekanntesten Modedesigner besitzen Boutiquen an der „Avenue des Champs Elysees“, der weltberühmten Flaniermeile der Metropole. Die „Galeries Lafayette“ und „Au Printemps“ sind Kaufhäuser für den größeren Geldbeutel. Neben den bekannten Modelabels sind hier zahlreiche Parfümerien zu Hause, die ihre wohl duftenden aber auch teuren „Wässerchen“ zum Kauf anbieten. In den schönen Cafés der Kaufhäuser kann zum Espresso oder Café au Lait ein frisches Croissant genossen werden. Das kulturelle Angebot der französischen Hauptstadt bietet täglich zahlreiche Revuen, Theatervorstellungen und Konzerte. Revuetheater wie das Lido, Moulin Rouge oder das Paradise Latin haben nichts am Glanz früherer Tage verloren. Viele Diskotheken und Clubs haben für ihre Besucher die ganze Nacht geöffnet. Im Palais Omnisports de Paris finden internationale Hallenturniere im Tennis oder Handball statt und weltberühmte Musiker geben sich in großen Konzertveranstaltungen die Klinke in die Hand. In und am Centre Pompidou finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen der Kleinkunst statt. Wer mit der Familie anreist, sollte einen Besuch im nahe gelegenen Disneyland Paris einplanen.

Paris bietet Hotels, Appartements und Fremdenzimmer in allen Preisklassen und Kategorien an. Wer ein wenig auf den Geldbeutel achten möchte, kann sich für eine Unterkunft etwas außerhalb der Metropole entscheiden. Wer mit dem Auto anreist, sollte zum Besuch der City die Metro oder eine der zahlreichen Buslinien nutzen. Auch die Hotels an den drei großen Flughäfen der Stadt sind weitaus günstiger als die Herbergen der Innenstadt. Ein Campingplatz in der Innenstadt am Bois de Boulogne ermöglicht die günstigste Art in der Stadt der Liebe zu übernachten.